Verabschiedung Hans Bruder 07.07.2023

Eine Ära geht zu Ende!

Liebe Bürgerinnen und Bürger des Marktes Reichenberg, ich schreibe heute hier, um meinen tiefsten Dank auszusprechen. Es ist ein besonderer Anlass, den es zu würdigen gilt. 39 Jahre, fast vier Jahrzehnte eines außergewöhnlichen Engagements und einer Leidenschaft, die ihresgleichen sucht. Es ist eine Zeit, in der unser Vorsitzender die Freiwillige Feuerwehr mit unermüdlichen Einsatz und großer Verantwortung geleitet hat.

Die gute Zusammenarbeit, die wir unter seiner Führung erlebt haben, war ein Segen für unsere Gemeinschaft. Durch sein Engagement hat er das Schiff der Freiwilligen Feuerwehr Uengershausen durch stürmische Gewässer gesteuert und dabei große Spuren und Fußabdrücke hinterlassen. Er hat stets gewusst, wann die Zeit gekommen ist, das Ruder abzugeben, und hat dies mit großer Weisheit getan. So sagte Hans Bruder, er habe den Vorsitz immer gerne gemacht, doch kann er mit Überzeugung sagen, dass die Aufgaben auch nicht immer einfach waren. In diesen Zeiten habe er jedoch stets eine breite Unterstützung von allen Seiten erfahren. Es ist eine Wahnsinns Leistung, die aller Ehren wert ist, und ich bin stolz darauf, Teil dieser Gemeinschaft zu sein.

Als Anerkennung für seine herausragende Arbeit bekam Hans Bruder, wie auch sein Stellvertreter Joachim Stock, einen Präsentkorb überreicht. Doch das war nur ein symbolisches Dankeschön im Vergleich zu den vielen lobenden Worten, die er u.a. vom Bürgermeister Stefan Hemmerich erhalten hat. Sein Einsatz hat nicht nur die Feuerwehr geprägt, sondern hat auch Freundschaften geschaffen, die über die Grenzen unseres Ortes hinausreichen. Die Besuche und Gegenbesuche der Wehren aus Vogling/Siegsdorf werden lange in Erinnerung bleiben. Wir haben gemeinsam viele große Feste gefeiert und Vereinsausflüge unternommen, wie beispielsweise nach Südtirol. Auch die Besichtigung der Flughafenfeuerwehr in Frankfurt und die John Deere Werke waren unvergessliche Erlebnisse.

Unser scheidender Vorsitzender wird auch weiterhin mit Rat und Tat seinen Nachfolger Daniel Dietrich zur Seite stehen, und dafür sind wir von Herzen dankbar. Am 07. Juli 2023 war die letzte Jahreshauptversammlung, bei der Hans Bruder als Vorsitzender anwesend war. Seit 1984 hat er dieses Amt innegehabt und hat in all den Jahren die Freiwillige Feuerwehr geprägt wie kein anderer. Lassen Sie uns daher gemeinsam applaudieren und ihm den verdienten großen Applaus für seine außergewöhnliche Leistung entgegenbringen.

Vielen Dank.

Hubert Engelhardt (Schriftführer)

Neuer und alter Vorstand. V.l.n.r.:
Zweiter Vorstand Tobias Rösch, ehem. Zweiter Vorstand Joachim Stock,
ehem. Erster Vorstand Hans Bruder, Erster Vorstand Daniel Dietrich
Unsere Kommandanten und der neue Vorstand. V.l.n.r.:
Zweiter Kommandant Johannes Lang, Zweiter Vorstand Tobias Rösch,
Erster Vorstand Daniel Dietrich, Erster Kommandant Sebastian Adrio

Herzlichen Glückwunsch zur Wahl an die neue Vorstandschaft und vielen Dank für Eure Einsatzbereitschaft an die ehemalige Vorstandschaft!

Impressionen der Ära Hanni: Hier Klicken

Uengershauser Feuerzauber 14.01.2023

 – Programm für Groß und Klein –

Obwohl das Wetter nicht ganz perfekt war – es setzte zum Start Nieselregen ein – liesen sich die Besucher nicht abhalten, zu kommen und die leckeren Speisen zu genießen.

Besonders beliebt waren die Feuerwürste, die von den Feuerwehrleuten frisch gegrillt wurden. Aber auch klassische Bratwürste und Käsespätzle fanden ihre Fans. Für die Kinder gab es außerdem Stockbrot, das sie über den offenen Feuerstellen selbst zubereiten konnten. Um sich aufzuwärmen, gab es Glühmost, der von innen wärmte und die Stimmung anheizte. Neben dem Essen und Trinken wurden auch Spiele veranstaltet, als besonderes Highlight fand der Christbaumweitwurf-Wettbewerb statt, bei dem die Teilnehmer versuchten, einen Weihnachtsbaum möglichst weit zu werfen. Die Gewinner erhielten einen Gutschein.
Auch die Kinder kamen nicht zu kurz: sie durften beim Fackelzug durch den Birkenweg zum Festgelände mitmachen und hatten sichtlich Spaß daran.


Trotz des Nieselregens war die Stimmung sehr gut und ein voller Erfolg. Die Besucher waren begeistert von der Gastfreundschaft und die Feuerwehrleute bedankten sich bei allen Besuchern, die trotz des Wetters gekommen sind. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Hubert Engelhardt (Schriftführer)

Bildergalerie

 

Adventskonzert am 3. Advent 2022

Seelenreise mit adventlicher Musik

Adventskonzert der kulturellen Vereine aus Uengershausen

„Musik kann die Welt nicht retten, aber ab und zu deine Seele“.
Dieser Slogan zog sich als roter Faden durch das nach vier Jahren wieder stattfindende traditionelle Adventskonzert der kulturellen Vereine aus Uengershausen.

In ihren Begrüßungsreden gingen Herr Pfarrer Penßel und die Moderatorin Marion Landeck auf die schwierigen zurückliegenden und aktuellen gesellschaftlichen Situationen ein und hoben die positive Wirkung von Musik und Musizieren auf die u.a. durch Corona und Kriegsauswirkungen geplagten Seelen hervor. Musik als Seelenbalsam versprach auf jeden Fall das vielfältige Programm quer durch alle Genres der adventlichen Musik. Und dass sich auch die Publikumsseele nach der langen pandemiebedingten Pause nach musikalischen Streicheleinheiten sehnte, bewies der große Zustrom der Gäste aus nah und fern in der schließlich vollbesetzten Evang. Kirche zu Uengershausen.

Bereits zu Beginn zog der Posaunenchor unter neuer Leitung von Christoph Lewandowski die Zuhörer mit der „Cantata Jubilata“ und dem „Weihnachtsmarsch“ in seinen Bann.

Die Schwestern Miriam und Esther Schnabel brillierten anschließend mit Trompete und Klarinette mit den traditionellen Weihnachtsliedern „The first Noel“ und „Gloria in Exelsis Deo“.
Der als Quartett auftretende Männergesangverein bot unter der Leitung von Willi Schober die „Fränkische Weihnacht“ und zusammen mit dem Publikum den „Andachtsjodler“.

Die um mehrere Neusängerinnen erstarkte Singgemeinschaft unter der Leitung von Jolanta Lewandowski ließ vom Himmelszelt erschallen, dass Christ geboren ist (Mary’s Boy Child) und dass Wünsche zur Weihnachtszeit (Udo Jürgens) wahr werden, wenn die Lichter angezündet sind.

Mit dem „Ewigen Lied“ (Haindling) und dem Zwiegesang „Peace on Earth/Little Drummer Boy“ folgte das gitarrespielende Mutter-Sohn-Duo Marion & Tim Landeck und bewies dem begeisterten Publikum, dass mit ihren Unplugged-Versionen der Lieder von Unheilig („Sterne hoch“) und Coldplay („Yellow“) auch die moderne Popmusik Platz in der adventlichen Konzertmusik findet.

Am Ende des Konzertes wurde es mit dem vom Posaunenchor gespielten „Tebe Poem“ noch einmal andächtig ruhig, bevor das Publikum zum Ausklang ein Potpourri aus bekannten Weihnachtsliedern mitsingen durfte.

Mit einem dringenden Appell an alle Anwesenden, aktiv dafür zu sorgen, dass die musikalische Seele des Dorfes nicht verkümmert, schloss die Moderatorin mit den besten Wünschen den Abend, der am Kirchenvorplatz bei Bratwurst und Glühmost idyllisch ausklang. Die Einnahmen des Abends wurden dem Reichenberger Nikoläuse e.V. zur Verfügung gestellt.

Startseite

Hervorgehoben

Wichtige Termine für die Bürger finden Sie auch auf den Seiten  des Marktes Reichenberg (hier anklicken)

Uengershausen erscheint  auch im Würzburg-Wiki (hier anklicken)

Aktuell:

Bitte beachten:

Am Faschingsdienstag ist der Dorfladen nachmittags geschlossen !!!

Dorfladen aktuell:

Bitte beachten!

Wegen der knappen Personaldecke bleibt der Dorfladen Mittwoch Nachmittags geschlossen.


Kürzlich (vor Corona!) stattgefundene Ereignisse aus dem Dorfleben:

Das Dorffest 2019 war ein Volltreffer – bei tropischer Hitze!

für Bilder hier klicken!

  • 20. und 21. Juli 2018: 5 Jahre Dorfladen Uengershausen

Der Dorfladen feierte sein 5-jähriges Bestehen sowie die offizielle Inbetriebnahme der neuen Nebengebäude mit einem 2-tägigen Fest. Am Freitag gab es einen Festakt mit Grußadressen des Bürgermeisters, das Amts für ländliche Entwicklung, des stellvertretenden Landrats, des Architekten und des MdL Halbleib.

Am Samstag dann großes Weißwurst- und Hamburger-Essen, Kaffee und Kuchen mit Tombola. Viel Arbeit für die Ehrenamtlichen, aber alles zum Besten gelungen. Vielen Dank dafür. Bilder können Sie hier sehen (bitte klicken).

Mainpost-Artikel vom 31.072018 hierzu

Am Samstag, 22. Juli 2017, auf dem Platz vor dem Dorfladen gab es ab 10 Uhr Pizza aus einem mobilen Holzbackofen. Auch Kaffee und Kuchen sowie andere Getränke wurden gereicht.

Samstag: Festbetrieb mit Speis‘ und Trank
Sonntag: Weißwurst-Frühschoppen und Mittagessen, anschl. Festumzug durch den Ort (nur zugel. Fahrzeuge)

 

Samstag und Sonntag: Grosses Sportfest auf den Rasenplätzen

Sonntag: Ehrungen und Mittagessen in der Mehrzweckhalle

  • Vatertag 2016: Gemeindefest Reichenberg und Uengershausen bei bestem Wetter und bester Laune

  • 23. Januar 2016: Bunter Abend in Uengershausen „Russensitzung“

  • 130 Jahre Freiwillige Feuerwehr Uengershausen

  • Samstag und Sonntag, 19. und 20. April 2015: 130 Jahre Männergesangverein Uengershausen

Bilder und Artikel dazu in der Main Post

  • 11. Mai 2010: Apfeltag mit der Grundschule Reichenberg auf dem Biolandhof von Inge Veeh
  • 13. Mai, Chr. Himmelfahrt: Gemeindefest der ev. Kirchengemeinde Uengershausen und Reichenberg

 

Ortsinterne Übung am 10. Juli 2021

Am Samstag, den 10. Juli 2021 fand in Uengershausen eine ortsinterne Übung der Freiwilligen Feuerwehr Uengershausen statt. Ziel der Übung war ein besseres Kennenlernen der örtlichen Gegebenheiten sowie das Vertiefen der Einsatzroutine. Hierzu wurde pünktlich um 16:00 Uhr die Sirene im Ort ausgelöst. Zügig trafen unsere Feuerwehrleute im Feuerwehrhaus ein. Als fiktiver Brandort wurde die Scheune des landwirtschaftlichen Betriebes von Christoph Bogs ausgewählt. Diesen bereiteten vorab die Gruppenführer mit dem Eigentümer für die Übung vor. Eine große Mannschaft traf kurz nach der Alarmierung am fiktiven Brandort ein und die Aufgaben wurden von den Kommandanten und Gruppenführern an unsere Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden aufgeteilt. Die Truppe erhielt die Aufgabe den Brandherd ausfindig zu machen, Vermisste und gegebenfalls verletzte Personen aus dem Brandgebäude zu bergen, sowie das Gelände um den Brandort abzusichern.

Zunächst wurde die Wasserversorgung über einen Unterflurhydranten hergestellt, sowie die Einsatzstelle verkehrstechnisch abgesichert. Währenddessen bereiteten sich die Atemschutzgeräteträger auf Ihren Einsatz im Gebäude vor. Nach dem zügigen Sicherstellen der Wasserversorgung fand die Mannschaft eine Möglichkeit zum Eindringen in das Gebäude über ein Hintertür, die mit der Feuerwehrleiter zu erreichen war. Ausgestattet mit Feuerwehrlampen und Strahlrohr mussten unsere Atemschutzgeräteträger diverse Hindernisse im stark eingenebelten Gebäude überwinden, um den Brandherd ausfindig zu machen sowie vermisste Personen aufzuspüren. Verletzte Personen rettete man mit der Feuerwehrtrage. Angrenzende Gebäude und Dachstuhl der Scheune wurde vor einem Übergreifen des fiktiven Feuers von weiteren Kameradinnen und Kameraden im Außenbereich mit Strahlrohren geschützt.

Im Anschluss ließen wir den Tag mit Gegrilltem und Gekühlten Getränken an dem heißen Sommertag im Zuge eines gemütlichen Beisammenseins im Freien und coronabedingt mit Abstand gemeinsam ausklingen.

 

Uengershäuser Feuerzauber 18. Januar 2020

Uengershäuser Feuerzauber 18. Januar 2020

– Programm für Groß und Klein –

Strahlende Kindergesichter, glückliche Eltern und fröhliche Gäste sah man auf unserem ersten Uengershäuser Feuerzauber, das am 18.01.2020 am Feuerwehrhaus in Uengershausen stattfand.

 

Die Eröffnung des Festes erfolgte um 16:30 Uhr durch einen Fackelzug der Kinder, die mit großer Begeisterung die auf dem Platz verteilten Feuerstellen entzünden durften. Die Kinder versammelten sich am Kirchenvorplatz, und starteten von dort aus unter Aufsicht und Begleitung von Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden den Fackelzug am Birkenweger Spielplatz entlang, umrundeten die Mehrzweckhalle und kehrten anschließend am Vorplatz des Feuerwehrhauses ein. Dort erwartete den Gästen ein winterliches Dorf aus Holzhütten mit leckeren Speisen und Getränken, mehrere Feuerstellen, an denen man den Uengershäuser Glühmost genießen konnte, eine große Feuerschale, die für das Rösten von Marshmallows und Stockbrot zur Verfügung stand sowie den großen Holzkohlegrill, auf dem wir Gegrilltes zubereiteten. Hausgemachte Käsespätzle rundeten unser Speiseangebot als vegetarische Variante ab. Höhepunkt der Veranstaltung war der Christbaumweitwurf, bei dem sich Große und Kleine starke Gäste die Kräfte messen konnten.

Wir danken unseren Gästen für das zahlreiche Erscheinen und die gute Resonanz. Die Veranstaltung hat uns eine große Freude bereitet.

Bildergalerie

Programm

Freiwillige Feuerwehr Uengershausen