Soldaten- und Bürgerkameradschaft

 Liebe Leser dieser Seiten,

Im Herbst 2016 hat sich die bisherige “Soldaten- und Kriegerkameradschaft Uengershausen e. V.” einen neuen Namen gegeben. Sie heißt nunmehr “Soldaten- und Bürgerkameradschaft Uengershausen e.v.”.

Mit diesem Schritt wird der geänderten Situation im Mitgliederbereich Rechnung getragen, da im Jahr 2016 der letzte Uengershäuser Weltkriegsteilnehmer verstorben ist. Ebenso soll mit der Namensgebung dokumentiert werden, dass alle Bürgerinnen und Bürger Mitglied werden können, da das vorrangige Vereinsziel ja das Gedenken an alle Opfer von Kriegen und Gewalt ist.

Unten ein (Werbe-) Text, der in Kürze überarbeitet wird:

werden Sie Mitglied der Soldaten- und Bürgerkameradschaft Uengershausen. Wir bieten Möglichkeiten zu Schießen, Militärpatrouillen, verteidigungspolitischen Informationen. Wir treten ein für Pflege der Kameradschaft,  Ehrung der Gefallenen und vieles mehr. Damen und Ungediente sind ebenfalls willkommen und können ebenfalls Mitglied werden.

 

Soldaten- und Krieger-Kameradschaft Uengershausen e. V.

Jahreshauptversammlung am 1. April  2016, 20.00 Uhr

Gastwirtschaft der MZH Uengershausen

Leitung der Versammlung: 1. Vorstand Horst Hügelschäffer

Protokollführer: Jürgen Kranz

Tagesordnung (wie in der Einladung angegeben):

  1. Begrüßung
  2. Kassenbericht
  3. Jahresbericht 2015
  4. Neuwahlen
  5. Satzungsänderung
  6. Vorschau auf 2016
  7. Ehrungen
  8. Wünsche, Anregungen, Verschiedenes

Beginn 20 Uhr 15

1. Der Vorsitzende, Horst Hügelschäffer, stellt die rechtzeitige und satzungsgemäße Einberufung der Versammlung fest. Die Tagesordnung wird ohne Änderung beschlossen. Die Beschlussfähigkeit der Versammlung ist nach $7, Abs.5 der geltenden Satzung gegeben. Der Vorsitzende begrüßt die Anwesenden, insbes. Altbürgermeister Karl Hügelschäffer.  Anschließend Totengedenken für den verstorbenen Kameraden Hans Hirschlag (┼ 13.2.2016).

2. Der Kassenbericht wird von Stefan Landeck  vorgelegt und erläutert:

Für das Lastschriftverfahren bei der Beitragserhebung musste eine Software beschafft werden. Sie kostet 1.-€/Monat und wurde aus Ersparnisgründen erst Ende 2015 gekauft. Die Beitragsabbuchung erfolgt künftig Mitte April.

Die Kasse wurde von Kurt Manske und Ernst Hofmann geprüft. Ernst Hofmann lobt die hervorragende Kassenführung und beantragt die Entlastung des Kassiers. Diese wird einstimmig angenommen.

3. Vorstand Horst Hügelschäffer verliest den Jahresbericht 2015.

4. Neuwahlen

Anwesende, stimmberechtigte Mitglieder: 18, ab 20 Uhr 25: 19

Abstimmung ob Wahl per Handzeichen: Einstimmig angenommen

 

Wahlvorstand:                   Harald Zimmermann,

Beisitzer:                             Karl Schopf, Bernd Hemmrich

Schriftführer:                     Jürgen Kranz

Ergebnis:

1.Vorstand: Vorschlag: Horst Hügelschäffer.  17 ja, 1 Enthaltung, 0 nein

Horst Hügelschäffer nimmt die Wahl an

2.       Vorsitzender: Vorschlag: Stefan Lober. 17 ja, 1 Enthaltung, 0 nein

Stefan Lober nimmt die Wahl an

Kassier: Vorschlag: Stefan Landeck. 17 ja, 1 Enthaltung, 0 nein

Stefan Landeck nimmt die Wahl an

Schriftführer: Vorschlag: Jürgen Kranz. 17 ja, 1 Enthaltung, 0 nein

Jürgen Kranz nimmt die Wahl an

Jetzt (20 Uhr 25) ein stimmberechtigtes Mitglied mehr, also insges. 19

Beisitzer: Vorschlag: Ernst Hofmann, Erhard Hüttner, Erich Schwab

16 ja, 3 Enthaltungen, 0 nein

Alle drei nehmen die Wahl an

Fahnenträger: Vorschlag: Peter Veeh und Karl-Heinz Zimmermann.

 17 ja, 2 Enthaltungen, 0 nein

Peter Veeh und Karl-Heinz Zimmermann nehmen die Wahl an

Vergnügungswart: Vorschlag: Heinz Eck

18 ja, 1 Enthaltung, 0 nein

Heinz Eck nimmt die Wahl an

Der bisherige Vorstand wird entlastet.

Vorstand Horst Hügelschäffer bedankt sich bei Harald Zimmermann und bedankt sich bei den übrigen Vorstandsmitgliedern für die harmonische Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.

5. Satzungsänderung

Vorstand Horst Hügelschäffer motiviert die vorgeschlagene Vereins-Namensänderung. Im Namen ist der Begriff „Krieger“ nicht mehr zeitgemäß, zumal der letzte Weltkriegsteilnehmer vor kurzem verstorben ist.

Der Vorstand verliest die Satzung.

Zum Vorschlag für den künftigen Vereinsnamenwird gebracht: „Soldaten- und Bürgerkameradschaft Uengershausen e. V.“ .

Abstimmung: 18 ja, 1 Enthaltung, 0 nein

Somit ist der Vorschlag angenommen.

Satzungstext wird diskutiert. In $3, Abs. 1 (Mitgliedschaft) soll aufgenommen werden: „Jede natüriche und juristische Person“

Abstimmung: 18 ja, 1 Enthaltung, 0 nein

Somit ist der Vorschlag angenommen.

6. Vorschau auf 2016:

Derzeit nichts bekannt

7. Ehrungen

Für 25 Jahre Mitgliedschaft werden geehrt:

Bernd Hemmrich, Thomas Holzmann, Rainer Popp

Für 40 Jahre Mitgliedschaft werden geehrt:

Karl Kohmann, Dr. Helmut Rösch

8. Wünsche, Anregungen, Verschiedenes

-          Der Männergesangverein Uengershausen möchte seine Fahne restaurieren und benötigt deshalb Zuschüsse. Horst Hügelschäffer schlägt vor, den MGV zweckgebunden mit 200,- € zu unterstützen.

Abstimmung: 19 ja, 0 Enthaltung, 0 nein

-          Harald Zimmermann regt eine Terminkoordination an, damit keine Kollision mit den Veranstaltungen der Oldtimerfreunde entsteht.

Der Vorstand dankt allen Anwesenden und Beschließ die Sitzung.

Ende 21 Uhr 21

© admin_skk – Powered by WordPress